wechseln-stromanbieter.de
wechseln-stromanbieter.de


 
 
 
 
yello strom bester stromanbieter des jahres 2006 ausgezeichnet von focus money
 
 
 
 
 
 
blank
stromanbieter wechseln
blank
Bitte geben Sie Ihre PLZ ein:
blank
 
blank
 
 
 















trenner trenner
Strompreis entwicklung Allein in den letzten zwei bis drei Jahren sind die Ausgaben der deutschen Haushalte für Strom massiv angestiegen, im gleichen Maße kletterten auch die Kosten für Gas, Öl und Benzin deutlich in die Höhe, so dass die Ausgaben der Verbraucher mittlerweile in allen genannten Bereichen erheblich sind.

So wundert es nicht, dass gerade der Umzug bei den Bürgern und Bürgerinnen als gute Gelegenheit genutzt wird, sich mit einem neuen Stromanbieter günstig zu versorgen und so die monatlichen finanziellen Belastungen wenigstens in diesem einen Sektor so gut es geht zu senken.

Allerdings gibt es immer wieder Probleme, die insbesondere darauf zurückgeführt werden können, dass die Verbraucher ihren eigenen Bedarf in Sachen Energieverbrauch gar nicht genau kennen. Obwohl die Jahresabrechnung genau Auskunft darüber gibt, welche Strommengen alles in allem verbraucht wurden, verzichten nach wie vor viele Nutzer der Stromvergleiche auf die ausführliche Eingabe ihrer exakten Zahlen.

Und das, obwohl diese Angaben zu einer deutlich besseren Chance führen kann, dass man seinen Stromanbieter günstig auswählen und langfristig zufrieden sein kann mit dem gewählten Tarifmodell. Wenigstens gibt der typische Strompreisvergleich im Rahmen der Eingaben damit, über den üblichen Durchschnittsverbrauch zu informieren, denn die Nutzer des Vergleichs bei ihrem Rechenbeispiel zugrunde legen können.

So lässt sich also auch in diesem Punkt ein ansatzweise zuverlässiger Ansatz finden. Haushalte, jedoch die möglicherweise einen deutlich unter- oder überdurchschnittlich hohen Verbrauch an Strom haben, kommen bei Verwendung dieser Standardwerte im Ernstfall vielleicht zu kurz, so dass es sich generell lohnt, die genauen Verbrauchswerte in Erfahrung zu bringen, um den Stromanbieter günstig bei der Masse der Angebote ausfindig machen zu können.

Deutlich größere Auswahl an Stromversorgern
Die Zahl der Anbieter ist nämlich im Laufe der Liberalisierung seit dem Beginn des neuen Jahrtausends erheblich angestiegen. So positiv die Auswirkungen einer großen Auswahl auch im Grunde sein mögen. Für unerfahrene Verbraucher ist die Vielzahl der großen und kleineren Anbieter eine echte Herausforderung, die sich vor allem mithilfe professioneller Portale im Web und durch die Hilfestellung der Verbraucherzentralen bewältigen lässt. Denn die Filterung der Bandbreite der Stromtarife aus eigener Kraft ist schon allein aus zeitlichen Gründen kaum zu leisten durch die unerfahrenen Verbraucher. Gut, dass es die Vergleiche gibt.

Wichtiges Kriterium für die Verbraucher, die ihren Stromanbieter günstig finden möchten, ist nicht nur der eigene Verbrauch. Bedeutend sind etliche andere Faktoren. So zum Beispiel die Laufzeit der Tarife. Einen Stromanbieter günstig zu finden, bedeutet eben auch, langfristig und vorausschauend zu planen. Ein Anbieter, der seinen Kunden gute Konditionen nur unter der Bedingung gewährt, dass diese sich über zwei Jahre an ein Unternehmen binden, ist nur bedingt die richtige Wahl. Denn während dieser Laufzeiten könnten sich die Tarife bei der Konkurrenz deutlich im Sinne der Verbraucher verbessern. Wer gerade erst seinen neuen Vertrag beim Stromanbieter abgeschlossen hat, schaut in die Röhre, weil ein erneuter Wechsel noch eine ganze Weile auf sich warten lassen muss.

Auch eine dauerhafte Preisbindung kann ein Auswahlkriterium für Kunden sein, die auf der Suche nach ihrem neuen Tarif sind. Hat der Anbieter etwa das Recht, den Tarif während der gesamten Laufzeit unter bestimmten Umständen an die neue Tarif-Situation auf dem Markt anzupassen, hat der Verbraucher mitunter das Nachsehen.

Denn mit einer preislichen Verbesserung ist kaum zu rechnen, eher werden die Monatsbeiträge steigen. Eine Preisbindung kann somit schnell dafür sorgen, dass der Stromanbieter günstig, aber eben nicht perfekt ist für den individuellen Bedarf.
Stromanbieter Verträge

Um den Stromanbieter günstig aus der Masse trennen zu können, lohnt sich auch die Überlegung, ob Vorabzahlungen im individuellen Fall eine Option sein können. Für Haushalte mit eher geringem Einkommen mag es nicht gerade leicht sein, im Voraus für mehrere Monate die Stromkosten zu bezahlen. Doch es kann sich wirklich lohnen; viele Stromkonzerne nutzen diesen Weg, um sich schneller mit Kapital zu versorgen. Die Kunden im Gegenzug können auf diese Weise geringere Kosten sichern – viele Versorger gewähren in diesem Fall Rabatte zugunsten der Kunden.

Der Wechsel aus dem bisherigen Angebot kann sich noch in anderer Hinsicht bezahlt machen. War man noch nie beim neuen Versorger, locken diese Neukunden gerne mit einem Wechselbonus, der die durchschnittlichen Stromkosten ebenfalls beeinflussen kann. Die Willkommens-Boni sollten aber nicht der einzige Grund für den Wechsel sein. Der Tarif an sich sollte ebenfalls den Stromanbieter günstig präsentieren. Nur dann sind die Extra-Zahlungen wirklich sinnvoll bei der Auswahl des neuen Tarifs.

Seinen neuen Tarif beim Stromanbieter günstig zu erhalten, dieser Wunsch ist aufgrund der Möglichkeiten im Internet weitaus schneller erfüllt als noch vor wenigen Jahren. Denn Verbraucher sind so durch den virtuellen Tarifvergleich nicht mehr darauf angewiesen, nur regionale Angebote vergleichen zu können.

Dank Web sind innerhalb weniger Minuten alle Tarife aus dem gesamten Bundesgebiet überprüft. Anhand von Laufzeiten, der jeweiligen Zahlungsmodalität und der Kriterien wie Vorauszahlung, Abschlagszahlung oder dem gebotenem Bonus finden Verbraucher ihren neuen Stromanbieter.

Günstig sollte er sein, aber auch die Qualität sollte natürlich stimmen. Und bezüglich der vom Kunden erbrachten Vorkassen-Leistungen sollte zudem sichergestellt sein, dass das Unternehmen nicht plötzlich vom Markt verschwindet. Denn dann sind auch die Kundengelder weg.

Seinen Stromanbieter günstig erkennen zu wollen, ist ein vollkommen verständliches Bedürfnis der Verbraucher. Doch sie sollten auch bereit sein, etwas dafür zu tun, dass die Stromkosten sinken. Die Mühen dieser Auswahlarbeit jedenfalls sind mittlerweile durch die Vergleichsangebote im Web spürbar gesunken. Das bedeutet aber im Umkehrschluss auch: Schlagende Argumente, weshalb man bisher noch beim alten Versorger den überteuerten Tarif in Kauf nimmt, gibt es heute eigentlich nicht mehr.

Der Stromrechner
Strom Newsletter Template 1






 
 
rand_h